Die Einsatzbekleidung schützt das Feuerwehrmitglied vor Gefahren im Einsatz. Sie wird bei allen Einsätzen (Brandeinsätzen und technischen Einsätzen) und Übungen getragen. Die persönliche Schutzausrüstung besteht aus:

Feuerwehrhelm
Schutzjacke
Schutzhose
Feuerwehrstiefel
Schutzhandschuhe
Feuerwehrhelm

Der Feuerwehrhelm schützt den Kopf des Trägers. Dieser ist mit weiteren Schutzeinrichtungen ausgestattet, wie etwa den Nackenschutz und zwei Visieren für Brand- und Technische Einsätze. Weiters leuchtet der Helm im Dunklen.

Schutzjacke

Die Schutzjacke schützt den Feuerwehrmann vor Hitze, Kälte und Schmutz. Das hitzebeständige und flammhemmende Material ermöglicht das Vordringen zum Brandherd. Neben vielen Taschen ist die Jacke mit einigen Leuchtstreifen ausgestattet um die Sichtbarkeit bei Nacht zu gewährleisten.

Schutzhose

Ebenso wie die Jacke ist auch die Schutzhose flammhemmend und schützt vor Hitze. Des Weiteren weißt sie ebenso selbstreflektierende Sicherheitsstreifen auf. In die Hose sind Knieschoner eingearbeitet.

Feuerwehrstiefel

Die Einsatzstiefel der Feuerwehr haben eine trittfeste Sohle und eine Zehenschutzkappe.

Schutzhandschuhe

Die Feuerwehr Geinberg verfügt über zwei verschiedene Schutzhandschuhe. Ein Paar für Technische Einsätze sowie ein Paar für Brandeinsätze. Generell schützen die Handschuhe vor Schnittverletzungen. Die Handschuhe für den Brandeinsatz gewähren zudem einen Hitzeschutz.

Dienstbekleidung grün
Menü