Gefahrenabwehr und Entwicklungsplanung (GEP)

Allgemein

Am Donnerstag den 12. September 2019 konnte eine Abordnung aus Linz anlässlich des GEP-Gespräches in Geinberg begrüßt werden. Neben den Verantwortlichen aus dem Oö. Landesfeuerwehrverband ABI Ing. Johannes Dorfinger und Landes-Feuerwehrinspektor LBDSTV Ing. Karl Kraml konnte Bürgermeister Bernhard Schöppl auch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Jürgen Hell, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Hans Wimmer sowie Vertreter der beiden Feuerwehren Moosham und Geinberg begrüßen.

Das Gespräch bildet den formalen Abschluss der Gefahrenabwehr und Entwicklungsplanung, welche die Feuerwehren und die Gemeinde in den vergangenen Monaten intensiv beschäftigt hat. Das Ziel dieses Prozesses ist die Gefahren in der Gemeinde zu erkennen und deren Abwehr gemeinsam für die nächsten zehn Jahre zu planen. Durch die Einstufung in die Pflichtsbereichsklasse 2 ist die Schlagkraft der Geinberger Feuerwehren und somit auch der Schutz der Geinberger Bevölkerung für die Zukunft gesichert!

Gott zur Ehr’ – dem Nächsten zur Wehr!

Foto v.l.n.r.: Michael Berger (Amtsleiter), Manuel Mann, Bernhard Schöppl (Bürgermeister), OBI Spadinger Günter (FF Moosham), HBI Christoph Petermaier (FF Geinberg), LBDSTV Ing. Karl Kraml (Landes-Feuerwehrinspektor), ABI Ing. Johannes Dorfinger (Abteilung Entwicklung & Schlagkraftplanung OÖLFV), BR Hans Wimmer (Abschnittsfeuerwehrkommandant), OBR Jürgen Hell (Bezirksfeuerwehrkommandant)

Menü