Vorstelllung Führungsunterstützungsystem FUS

Übungen

Im Rahmen der Monatsübung am 9. Jänner 2018 wurde den KameradInnen der Feuerwehren Moosham und Geinberg das Pilotprojekt Führungsunterstützung “FUS” vorgestellt.

FUS ist ein Instrument zur Einsatzführungsunterstützung und soll eine effiziente Einsatzabwicklung ermöglichen. Es besteht aus drei Stufen (FUS  0, 1, 2), wobei FUS 0 eine Checklist für Führungsorgane darstellt. Der Schwerpunkt der anderen Stufen liegt in der verbalen und graphischen Darstellung der Lage.

Dieses Projekt wurde in den vergangenen Monaten von Lotsen- und Nachrichtenkommandant HBM Grabner David und Zugskommandant BI Petermaier Bernhard entwickelt und wird demnächst Übungs- und Einsatzerfahrung sammeln. Beim Oö. Roten Kreuz ist ein ähnliches System seit Jahren im Einsatz. Auf dessen Grundlage wurde ein Lagesystem für den Feuerwehrdienst erstellt. Das Fachschriftenheft 122 „Der Feuerwehreinsatz“ des Bundesfeuerwehrverbandes wurde ebenso eingebunden, wie andere geltende Richtlinien hinsichtlich Einsatzführung und -unterstützung. Begleitend wurde ein 29-seitiges Handbuch erstellt, welches das Instrument im Detail beschreibt und die Anwendung regelt.

Der zweite Abschnitt der Schulung beschäftigte sich mit dem Betrieb einer Einsatzleitstelle. Dabei wurde unter anderem auf Faktoren wie Standort, Besatzung, Aufgaben und mögliche Problemstellungen eingegangen. Im anschließenden Praxisteil wurde darauf eingegangen, welches Equipment das Kommandofahrzeug mitführt und wo dessen Lagerorte sind.

(Titelbild Blaulichtpower: Bruckbauer Bernhard/AFKDO Obernberg)

Menü