Höhensicherung

Eigensicherung ist bei der Freiwilligen Feuerwehr das oberste Gebot. Sobald ein Kamerad sich in die Höhe begibt besteht Absturzgefahr. Um sich davor zu schützen stehen ihm diverse Hilfsmittel zur Verfügung. Etwa Rettungsleine, Rettungsgeschirr, diverse Karabiner. In der Fachsprache bedeutet Höhensicherung sich selbst zu schützen. Von Höhenrettung spricht man hingegen, wenn es um die Rettung von Personen oder Tieren geht. Hierfür gibt es Spezialkräfte welche in Stützpunkten im ganzen Land verteilt sind.

Erste-Hilfe-Ausrüstung

Um eine adäquate Erstversorgung etwaiger verletzter Personen gewährleisten zu können, ist eine gewisse Ausrüstung von Nöten. Ein Erste-Hilfe-Rucksack befindet sich unter der Sitzbank im Mannschaftsraum des Tanklöschfahrzeuges.

Leitern

Leitern sind ein wichtiger Bestandteil der Feuerwehrausrüstung. Sie gibt es in verschiedensten Varianten und Formen. Die Feuerwehr Geinberg verfügt über eine dreiteilige Schiebeleiter mit welcher Personen aus dem 3. Obergeschoss gerettet werden können. Des Weiteren sind eine zweiteilige Schiebeleiter, eine vierteilige Steckleiter und eine Teleskopleiter in den Fahrzeugen verstaut.

Atem- und Körperschutz
Menü