Bahnunfall – Blaulichtpower 2018

Übungen

“Kollision Personenzug mit Güterzug” so lautete das Alarmierungsstichwort zum Szenario 5 der Abschnittsübung “Blaulichtpower” am 28.09.2018 um ca. 22:00 Uhr.

Zu Beginn wurden die Feuerwehren Geinberg und Moosham an die Unfallstelle gerufen. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters der FF Moosham wurde unverzüglich die Alarmstufe auf 2 erhöht, da ein zunächst unbekannter Stoff aus dem Kesselwagen austrat. Weiters befanden sich im Triebwagen ca. 30 verletzte Personen. Aufgrund dieses Massenanfall von Verletzten (MANV) wurde auch seitens des Roten Kreuzes eine entsprechende Alarmkette in Gang gesetzt. Rettungskräfte aus dem ganzen Innviertel und sogar aus dem benachbarten Bayern wurden alarmiert.

Bei der Anfahrt sichtete das Kommando Geinberg einen Verkehrsunfall, welcher als Folgeunfall zum Zugunglück entstanden war. Die Personenrettung wurde anschließend von der Feuerwehr Katzenberg und der Rettung durchgeführt.

Zunächst wurde von einem gefährlichen Stoff ausgegangen. Nachdem sich herausstellte, dass es sich bei diesem Stoff um Diesel handelte, war das Gefahrenpotential wesentlich niedriger. Ein Einsatz der Schutzstufe 3 Anzüge war nicht erforderlich. Der ausgelaufene Diesel wurde aufgefangen und die Leckage abgedichtet.

Erschwerend kam jedoch hinzu, dass im Triebwagen ein Brand ausgebrochen ist. Mittels eines Atemschutztrupps konnte der Brand rasch gelöscht werden. Aufgabe der Feuerwehren war es im Weiteren die Verletzten aus dem Triebwagen zu befreien und die Rettungskräfte beim Betrieb der Sanitätshilfsstelle (SanHiSt) weitestgehend zu unterstützen.

Nachdem alle verletzen Personen abtransportiert wurden, war die Übung für die Einsatzkräfte beendet.

Einsatzkräfte vor Ort:

  • Feuerwehren Moosham, Geinberg, Gurten, Katzenberg, St. Georgen b.O., Ried i.I. mit Atemschutzfahrzeug (ASF) und St. Marienkirchen b.S. mit Gefährliche Stoffe-Fahrzeug (GSF)
  • Rotes Kreuz u.a. mit Schnelleinsatzgruppe (SEG) Ried und Braunau und mehreren Notärzten
  • Polizei
  • Österreichische Bundesbahnen

Ein Dank gilt dem Organisationsteam für die Ausarbeitung dieser Übung und den ÖBB für die Bereitstellung des Bahnabschnittes und Wagenmaterials. Ebenso ein Dank an alle Sponsoren der Blaulichtpower 2018!

Die Blaulichtpower 2018 war eine vom Abschnittsfeuerwehrkommando Obernberg organisierte Großübung mit mehreren Szenarien in den Gemeinden des Abschnittes welche von 28. bis 29. September 2018 stattfand. Dabei waren Feuerwehr, Rettung, Polizei, Suchhundestaffel, u.v.m. beteiligt.

Bildquellen: FF Geinberg, AFKDO Obernberg/BFKDO Ried (Bruckbauer Bernhard)

Menü